In Wismar und Rostock wollen MV’s Talente die Weichen stellen

Auch wenn am kommenden Wochenende viele in der Basketballlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns dem Spitzenspiel in der Herrenoberliga zwischen den ungeschlagenen Teams der PSV Schwerin Tigers (6-0) um Ex-Seawolve Jorn „Bogi“ Boghöfer und dem amtierenden Landesmeister BIG Rostock (7-0) entgegenfiebern, steht am Samstag und Sonntag auch die Jugend im besonderen Interesse.

Am Samstag startet ab 11.30 Uhr der 2. Mini-Cup der Saison in der Wismarer Sporthalle „Tarnow-Schule“. Mit insgesamt 15 Mannschaften wird hier eine neue Bestmarke im Mini-Bereich des Landes erreicht. Nachdem zum Auftakt in Rostock der EBC Rostock (3) und die SG Greifswald (1) die Spitzenpositionen unter sich aufteilten wollen der Gastgeber PSV Wismar, der an diesem Wochenende zudem den 20. Geburtstag der Abteilung Basketball begeht, und der SV Einheit Ueckermünde diesmal ein Wörtchen mitreden. Zudem sind mit der BG Ostholstein (U11) und den Lübeck Lynx (U10) erstmals Teams aus Schleswig-Holstein am Start, die man keinesfalls unterschätzen darf.

Nur einen Tag später bittet Landesauswahltrainer Daniel Havlitschek dann die Talente des Jahrgangs 2003 zum letzten Sichtungslehrgang ehe der diesjährige Kader für das große „Talente mit Perspektive“-Turnier im Januar in Bremerhaven nominiert wird. Dabei haben die besten 12 Spieler des Bundeslandes die Chance sich im Duell mit den Besten der anderen 7 Nordverbände zu messen und die Bundestrainer des DBB von ihrem Können zu überzeugen.

 

Ein wegweisendes Wochenende für den Nachwuchs des Landes.

Zum Seitenanfang

"BVMV mobil" erhältlich für Android: Google Playstore | IOS: Apple App Store